Nach meinem Abschied nach 5 Monaten guten und schlechten Zeiten im Skotel Alpine Resort ging es am Montag, 28.10.14 nach Taupo. Die erste Station meiner 7monatigen Reise. Da ich nur einen Tag dort war und ich schon mehrere Male in Taupo war, war es nichts ¨Neues¨ für mich. Also hab ich mich an See geetzt, die Sonne genossen und Postkarten geschrieben. Als es dann angefangen mit Regnen hat, hab ich mich natürlich in die Einkaufsläden verkrümelt und erst mal kräftig Shoppen gewesen.

Am nächsten Tag gings dann früh morgens nach hamilton, wo ich meinen Tag bei (natürlich) Sonnenschein am Fluss saß.Am Donnerstag gings dann eeeendlich ins langersehnte Hobbitonland wo ich meinen Tag zwischen echten sowie unechten Bäumen und kleinen Hobbithäusern verbrachte. Durch die tolle 3-stümdige Führung durch das kleine Land wurde uns alles genau erklärt welche Szenen wo gedreht wurden. Das Ende der Führung klingten wir dann mit einem Bier aus dem Film in der bekannten Filmkneipe aus. Dort habe ich mit zwei weiteren Deuschen Bekanntschaft gemacht und zusammen gings dann zurück nach Matamata, wo wir die restlichen 3 Stunden mit Kaffeetrinken verbracht haben. Am  Abend gings dann mit dem Bus weiter in den Norden nach Auckland.

Hier in Auckland war dann am nächsten Abend auch Halloween -31.10.14. Viele Verkleidete kamen mir schon morgens entgegen, um auf sämliche Partys zu gehen. Meinen Mittag verbrachte ich mit Imee aus Kanada am Meer. Sie habe ich in einem Kaffee kennengelernt, in dem wir beide zusammen am Tisch saßen und ins Gespräch gekommen sind. Eine so liebe Frau, die ganz fasziniert von meinen Zukunftsplänen war. Da sie selber nie die Chance hatte zu reisen sagte sie mir ich soll ihre Träume durch mich verwirklichen. Das Wetter wechselt hier minütlich und so gings um 7 zurück ins warme Hostel.

Am 02.11.14 gings zusammen mit Franzi aus Deutschland auf die Waiheke Islands. Um dort hinzukommen nahmen wir die Fähre um 9 Uhr morgens von Auckland. Nach einer 35-minütigen Fahrt kamen wir auf der wunderschönen Insel an und nahmen auch gleich den ersen Bus zum ersten strand. Da alle Busse nur jede Stundde fuhren, hatten wir genug Zeit einen Teil der Insel zu erkunden und liefen auf einen Aussichtspunkt hoch um ein paar schöne Bilder zu machen. Das blaue Wasser war umgeben von wunderschönen warmen Strand und Felsen. An einem kleinen Bogen stoppten wir um mit diesen Naturwundern bilder zu knipsen. Der nächste Strand war der ¨Palm Beach¨ und wie der Name schon sagt trafen wir dort auf viele große Palmen und weißen Strand und genossen einfach die warme Sonne. Unser letzter Stop war der ¨Rocky Beach¨, an dem es dann auch mit Regnen angefangen hat und so gings dann zurück an die Fähre und zurück nach Auckland, an dem ich schon um 9 tot ins Bett gefallen bin.

Heute morgen musste ich dann zu meiner Orientation (Einführungsveranstaltung) meiner Work&Travel Organisation. Innerhalb 3 Stunden wurde uns alle über Neuseeland erklärt. Da meine ersten  5 Monate ja schon vorüber sind waren viele Informationen für mich nichts mehr Neues. Zurück im Hostel werde ich jetzt meine Sachen packen, meine Wäsche waschen und mich für morgen vorbereiten. Da gehts dann nämlich zur Bay of Islands, Tagestour mit hoffentlich Delfinen.

Das war meine erste Woche! 🙂

Advertisements